Haus Peters – Museum in Tetenbüll.

Das Haus der Familie Peters dient heute als Museum in der Gemeinde Tetenbüll und ist wohlbekannt unter Kunstliebhabern aus nah und fern.

Haus PetersHier im historischen Kaufmannsladen –

auch Kolonialwarenladen genannt –

fühlen sich Kinder und Eltern in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt.

Da das Haus Peters bei Kunst-Präsentationen auf regionale Künstler setzt, steigt auch die Akzeptanz in der Region.

Dennoch könnte das Haus Peters als kleines Museum ohne großzügige Sponsoren  nicht überleben.

Das historische Haus Peters gilt als lebendiges Zeugnis in der Region für die Region. #AusDerRegion

#HausPeters

Sponroring:

Gemeinde Tetenbüll, VR.Bank Westküste, Kalle-Bäcker, LandfrauenVerein Everschop u. Eiderstedt.

Das Gebäude diente der Familie Peters noch bis 1924 als Kaufmannsladen. Es wurde um 1760 erbaut und diente von etwa 1850 bis 1955 als Wohntrakt eines ehemaligen Haubargs. Heute erkennen wir im Haus Peters ein wichtiges kulturhistorisches Baudenkmal, das Erinnerungen an das dörfliche Leben im 18. und 19. Jahrhundert weckt.

Betr.: #CoronaVirus 

* Vor dem Besuch von Veranstaltungen immer über die Sachlage informieren – wie ist der Stand der Dinge ? 

https://de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae

Rückblick:

Besinnliches und Heiteres wurde auch am 14.12.2017 im Haus Peters geboten. Es war ein adventlicher Abend, der mit Musik und Lesung auf die Weihnachtszeit einstimmte. Heike Löw vom Eiderstedter Landfrauen-Trio und Vorstandsmitglied im Förderverein Haus Peters präsentierte heiter-besinnliche Advents- und Weihnachtstexte. Dabei wurde eine ganze Reihe von norddeutschen Weihnachtsliedern auf der Gitarre begleitet. #AusDerRegion

Historischer Kaufmannsladen - Haus Peters
Haus Peters -Hist. Kaufmannsladen – Tetenbüll

Bei den Lesungen zur Besinnlichkeit im Advent wurde sie von Ingrid Seemann unterstützt. Bei den musikalischen Beiträgen stand ihr der Gardinger Frauenchor zur Seite.
Die Texte spannten den Bogen von Rilke, über Storm hin zu Arnd Brummer, während die Lieder auch zum Mitsingen animieren sollten.

Ein war mal wieder ein wunderbarer Abend im Haus Peters zum Entspannen, Genießen und Mitmachen.
Die Veranstaltung fand zugleich im Rahmen der Tetenbüller Aktion „Lebendiger Adventskalender“ statt.

Haus Peters – Auszeit vom vorweihnachtlichen Stress.

An den Adventswochenenden will das Haus Peters mit einer kleinen Auszeit vom vorweihnachtlichen Stress ablenken.
Ganz ohne weihnachtliche Berieselung kann man im Haus Peters gemütlich eine Tasse Tee trinken und dazu leckeres Gebäck genießen.
Und natürlich kann man dabei die aktuelle Ausstellung von Ole West „Leuchttürme und Mee(h)r“ studieren.
Die Ausstellung läuft noch bis 25.2.2018 läuft. #Weihnachten
14.12., 18.30 Uhr.
Haus Peters, Dörpstraat 16, 25882 Tetenbüll, http://www.hauspeters.info
Winter-Öffnungszeiten: Dezember bis 7.1.2018: Di-So.: 13-17 Uhr. Hl.Abend, 1. Weihnachtstag und Silvester geschlossen.
Ab 8.1. bis Ende Febr.: nur Sa/So.: 13-17 Uhr.

Wer sich für Bilder und Klänge aus einer zauberhaften Winterwelt  interessiert, sollte sich diesen Tipp auf YouTube.de ansehen:

  • Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas auf YouTube.de – vorgetragen als Beitrag von Felix, einem wunderbaren, jungen YouTuber und Reiner Wieben am Tyros-Keyboard. #WeihnachtsGeschichte