Krokusblüte in Husum

Husum - Graue Stadt am Meer

Krokusblüte in Husum.

Zur Krokusblüte in Husum am 16. und 17. März 2019 verwandelt sich der Park am Schloß vor Husum wieder in einem lila Blütenmeer.

Krokusblüte
Krokusblüte im Schloßpark Husum

Das Krokusblütenfest in Husum gehört zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender der StormStadt. Es macht #LustaufNorden und wird dementsprechend gebührend gefeiert.
Dazu gehört auch die Krönung der Krokusblütenkönigin bzw. des Krokusblütenkönigs auf der Treppe vor dem alten Rathaus. Zur neuen KrokusKönigin wurde jetzt die 18 jährige Therese Thomsen gewählt.
Anlässlich der Husumer Krokusblüte wird wieder ein zweitägiger Markt auf dem Marktplatz rund um die Tine abgehalten.
Damit verbunden ist auch der Kunsthandwerkermarkt auf dem Schlossplatz sowie der Verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt.

Zwischen zwei und sechs Wochen hält die Krokusblüte im Husumer Schloßpark an. Das Krokusblütenfest zum lila Frühling in #MoinLieblingsland ist immer wieder ein Besuchermagnet für Nordsee-Urlauber und Einheimische.

 

Krokusblüte in Husum – ein lila Blütenmeer.

Schloß vor Husum
Schloß vor Husum

Es sind in jedem Frühjahr über 4 Millionen Krokusse, die den Husumer Schlosspark in ein lilafarbenes Blütenmeer verwandeln.

Für diese lila Blütenpracht ist der „Crocus neapolitanus“verantwortlich. Es ist eigentlich eine wildwachsende Pflanze aus den südlichen Regionen Europas.

Diese Krokusart sorgt seit mehreren hundert Jahren immer wieder für  diese einmalige Blütenpracht.

Kulturerlebnis und Shopping zur Krokusblüte.

Zur Krokusblüte zeigt sich die StormStadt Husum wieder mit lila Flaggen geschmückt. Auf dem Marktplatz rund um den Tine-Brunnen und im Schlosshof vor der Stadt wird buntes Markttreiben geboten.

Krokusblüte Husum
Lila Blütenpracht im Schloßgarten

Die Hafenstadt an der Nordsee wurde bereits 1852 von dem Husumer Dichter Theodor Storm lobend erwähnt. Mit dem Gedicht „Die Stadt“ erlangte Husum als Graue Stadt am Meer einen großen Bekanntheitsgrad.
Heute zeigt sich die Stadt an der Nordseeküste modern und bunt. Das Stadtbild hat sich verändert und viele Giebelhäuser erstrahlen in weißer, gelber, roter oder blauer Farbe.

Eine ganze Reihe von Strassen ist noch mit Kopfstein gepflastert und führt zu gemütlichen Cafés, kleinen Läden und Restaurants. Und auf dem Marktplatz ziehen die St. Marienkirche und der Tine-Brunnen viele Besucher an. Direkt  am Marktplatz im alten Rathaus ist auch das Stadtmarketing angesiedelt.

  • Der Tine-Brunnen mit der Skulptur einer Fischerfrau wurde von dem Künstler Adolf Brütt geschaffen und gilt als das heimliche Wahrzeichen der Stadt Husum.