Eider-Treene-Sorge-Region

Eider-Treene-Sorge-Region.

Die Eider-Treene-Sorge-Region ist eine beeindruckende Flußlandschaft im Land zwischen den zwei Meeren.
In den überwiegend ländlichen Gebieten der Eider-Treene-Sorge-Region haben sich die dörflichen Strukturen noch größtenteils erhalten.
Damit die kleinen Gemeinden auch im demographischen Wandel zukunftsfähig bleiben, müssen sie eng mit den Nachbargemeinden vernetzt sein. Die ETS-Region fördert derartige Kooperationen direkt vor Ort.
Sie ist zwischen den Städten Heide, Husum, Flensburg, Schleswig und Rendsburg gelegen.

Süderstapel an der Eider
Luftkurort Süderstapel – Eider

Das Gebiet der Eider-Treene-Sorge-Region wird umrandet von den drei namengebenden Flüssen Eider, Treene und Sorge.
Es ist das größte zusammenhängende Fluss- und Niederungsgebiet Schleswig-Holsteins.

Die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge zählt mit ca. 160.000 Hektar zu den letzten weitgehend unzerschnittenen Niederungsgebieten Europas.
Durch die reiche Naturausstattung und die große biologische Vielfalt gilt sie als eine der herausragenden Landschaften des Landes.

Grünlandflächen prägen die Landschaft.

 Eider-Treene-Sorge-Region
Landschaft Eider-Treene-Sorge-Region

Weiträumige Grünlandflächen und -niederungen prägen die Landschaft zwischen den Flüssen Eider, Treene und Sorge.
Hier sind Hoch- und Niedermoore mit hochmoortypischer Vegetation, großflächige Röhrichte und artenreiche Feuchtwiesen sowie natürliche Flachseen eingestreut.
Altmoränenreste (Holme) mit Knicks und eindrucksvolle Laubmischwälder ragen wie Inseln aus ihnen hervor.
Im Laufe der Jahrhunderte wurde diese ehemals vom Wasser geprägte Landschaft stark verändert und für die Landwirtschaft kultiviert.

Auch heute noch kommen hier viele seltene, für Feuchtgebiete typische Tier- und Pflanzenarten vor.

Anderenorts sind sie oftmals schon aus dem Landschaftsbild verschwunden.

Flusslandschaft ist Lebensraum für Tiere.

Lebensraum für Tiere
Pferdezucht in der ETS-Region

Die Flusslandschaft der Eider-Treene-Sorge bietet den Lebensraum für viele Tiere.Ganz besonder bekannt ist die ETS-Region für ihren Weißstorch-Bestand.
Hinzu kommen neben Wiesenvögeln wie Kiebitz, Uferschnepfe und Bekassine auch Blaukehlchen und andere im Röhricht wohnende Vogelarten. Im Winter zu Zeiten des Vogelzugs trifft man auf Goldregenpfeiffer, Gänse, Sing- und Zwergschwäne.
Für Zwergschwäne ist die Niederung das wichtigste deutsche Rastgebiet auf ihrem Zug in die sibirischen Brutgebiete.

Der Naturschutz bildet die Lebensgrundlage.

Der Naturschutz in der Eider-Treene-Sorge-Region hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensräume der Tier- und Pflanzenarten zu erhalten, zu verbessern und zu vernetzen. Daher ist das oberste Ziel des Naturschutzes, die Natur und Landschaft auf Grund ihres eigenen Wertes und als Lebensgrundlage des Menschen zu erhalten.
Insgesamt wurden in dieser Region bislang mehr als 17.000 ha Felder und Wiesen für diese Zwecke gesichert. Sie wurden in Natura 2000-Gebiete umbenannt und in ein Biotop-Verbundsystem eingebunden. #HalbinselEiderstedt #meinSH #SchleswigHolstein #AusDerRegion

[* Natura 2000 ist ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union.)

Landesprogramm Aktiv Region von EU-Kommision bewilligt.

Aktiv Region Eider-Treene-Sorge
Flußlandschaft der Eider-Treene-Sorge-Region

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume setzte mit der Förderinitiative „AktivRegion“ im Rahmen des Landesprogramms für ländliche Räume auf einen flächendeckenden Ansatz für Schleswig-Holstein.

Das Landesprogramm „Aktiv Region“ wurde im Mai 2015 durch die EU-Kommision bewilligt und gilt bis zu Jahr 2020. Es reicht von den Inseln und Halligen bis hin zum Stadtrand- und Grenzgebiet. Das Programm bestärkt die Vielfalt in den ländlichen Regionen. #MoinLieblingsland #Nordseeküste

Daher stellt jede AktivRegion ihre eigenen Stärken heraus und nutzt diese als Chance für eine nachhaltige Entwicklung! Auch hier in den ländlichen Regionen beginnt jetzt der #Glasfaserausbau flächendeckend.

  • Die Eider-Treene-Sorge GmbH dient als Geschäftsstelle für die AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland.

Connect Live 2019.

Connect Live zählt zu den Top-Events für Local Guides und kommt vom 12. – 15. November 2019 nach San José – USA. – Google bietet eine kostenlose All-inclusive-Reise zum Google-Campus an. Dort trifft man andere Local Guides und viele kreative Köpfe hinter tollen Funktionen. #LocalGuidesConnect

Schreiben Sie einen Kommentar