Wattolümpiade Brunsbüttel

Mitmachen + Helfen

Wattolümpiade Brunsbüttel.

Die Wattolümpiade Brunsbüttel geht am 15. August 2020 wieder in der Elbmündung Volsemenhusen an den Start und wird weiterhin als Benefiz-Event ausgerichtet.

Der Zwei-Jahres-Rhythmus gilt seit 2016, sodass die Wattolümpiade immer in den geraden Jahren ausgetragen wird. Somit läuft die 14. Wattolümpiade parallel zu anderen großen Sportereignissen wie Fußball-WM und EM bzw. Olympische Spiele. Wenn sich die mutigen Wattleten 2020 wieder im Soesmenhusener Elbschlick treffen, soll wieder schmutziger Sport für eine saubere Sache geboten werden.

Wattolümpiade Brunsbüttel – ein Benefiz-Event.

Der Benefizerlös des NordseeEvents wird wieder Krebsbetroffenen in der Region zugute kommen. Dazu gehört u.a. das im Sommer 2015 eingeweihte und durch den Wattolümpiade-Verein voll finanzierte Krebsberatungszentrum Westküste in der Brunsbütteler Koogstraße.
Einerseits geht es bei Wattolümpia um den Spass an der Sache und Andererseits bildet die Verbindung zur Krebshilfe einen durchaus ernsthaften Hintergrund.
Der Wattolümpia-Verein will mit seiner unkonventionellen Benefizveranstaltung dazu beitragen, Strukturen für Krebsbetroffene in der Region nachhaltig zu verbessern. Die Veranstaltung trägt sich wieder komplett durch Sponsoren.

Wattolümpiade Brunsbüttel – ein NordseeEvent.

Das #NordseeEvent Wattolümpiade Brunsbüttel gehört somit zu den schmutzigsten Sportspektakeln südlich von Hammerfest. Die Veranstaltung hat sich nebenbei zu einem der erfolgreichsten Benefiz-Events in unserem Land gemausert.
Seit 2004 treffen sich Wattsportler aus aller Herren Länder bei der Wattolümpiade im schleswig-holsteinischen Brunsbüttel. Im knietiefen Elbschlick werden hier in traditionellen Küstensportarten die Besten der Besten  ermittelt.
Die Wattolümpiade in 25541 Brunsbüttel ist ein Benefiz-Event zugunsten Krebsbetroffener im Rahmen der Initiative #StarkGegenKrebs.

Wattolümpiade in Brunsbüttel
Wattolümpia Brunsbüttel

Mehr als 330.000 Euro wurden bislang mit dem „schmutzigen Sport für eine saubere Sache“ gesammelt. Dieses unter dem Motto „Stark gegen Krebs” gesammelte Geld kommt Krebsbetroffenen zugute.

Es geht bei den Wettkämpfen wie Wattfußball, Watthandball, Wolliball oder Schlickschlittenrennen nicht um das Gewinnen.

Der Spaß bei Wattolümpia und beim Schmutzigmachen während des Wettkampfes steht im Vordergrund.

Daher lautet auch das olümpische Motte in Brunsbüttel „Im Watt sein ist alles“.

BesucherMagnet Wattolümpiade Brunsbüttel.

Die Wattolümpiade Brunsbüttel hat sich zu einem BesucherMagneten entwickelt. Die Vielfalt der Wettkämpfe ist sehenswürdig und immer wieder ein ganz  besonderes Erlebnis. Freizeitsportler aus der gesamten Republik und dem benachbarten Ausland gehören zu den Teilnehmers der Wattolümpiade Brunsbüttel.
Die Startplätze für die Wattolümpiade Brunsbüttel sind wie in den Jahren zuvor binnen kürzester Zeit vergeben. Das ganze Spektakel am Elbdeich begeistert regelmäßig mehrere tausend Besucher. Der Ablauf der Kämpfe lässt sich vom Deich aus gut verfolgen.

Zum bunten Rahmenprogramm gehören Musik und MitmachAktionen sorgen abseits der Wettkampfflächen für ein kurzweiliges Vergnügen.
Auf diese Weise hat sich die Wattolümpiade zu einem beliebten Ziel für Nordsee-Urlauber und Tages-Touristen  entwickelt.

Der Eintritt zur Wattolümpiade kostet 5 Euro.

Kinder bis zu 12 Jahren und Besucher mit Handicap haben freien Eintritt. Weitere Infos zu Ablauf und Rahmenprogramm gibt es auf der Seite http://www.wattoluempia.de
+ – am 21. Juli 10.00 geht in 25541 wieder mit buntem Programm an den Start – ein ganz besonderer Art – mit ca. 400 . Ich wünsche dem z.G. viel Erfolg.