Nachhaltiger Urlaub.

Nationalpark Wattenmeer

Willkommen auf der Website „Nordsee-und-Events.de!

Nachhaltiger Urlaub.

Bei vielen Urlaubs-Angeboten tauchen in der Organisation von Nachhaltiger Urlaub“ oftmals kritische Fragen auf und es besteht teilweise Unsicherheit, ob alle Planungen mit den derzeitigen Standards konform gehen. Die Bereitschaft und Einstellung vieler Betriebe zum Thema Nachhaltiger Urlaub entlang der Nordseeküste nimmt stetig zu. – Das Interesse für eine praktische Umsetzung  von Nachhaltiger Urlaub hat sich bereits in gewisser Weise als Trend-Thema etabliert.

Daher darf sich die Nordseeküste mit dem auf Tourismus ausgerichteten Fokus gerne als Vorreiter in der Sparte Nachhaltiger Urlaub rühmen. Die beste Strategie nützt jedoch wenig, wenn sie von den Akteuren vor Ort nicht in Angriff genommen wird. Wir sollten immer wieder daran denken, dass Nachhaltiger Urlaub Einfluß auf den Klimawandel nimmt und daher dam Thema Nachhaltiger Urlaub im Nordsee-Tourismus ganz besondere Aufmerksamkeit schenken.

Nordsee-Events
Events am Nationalpark Wattenmeer

 

Das Thema beginnt bereits bei der Urlaubsplanung und sollte daher bereits bei der Planung zu Grunde liegen. Es ist darauf zu achten, dass Entfernung zum Urlaubsziel und Reisedauer zueinander in einem ausgewogenem Verhältnis stehen.

Zu den beliebten Urlaubszielen zählen: eine intakte Natur, die Inseln und Halligen, das Wattenmeer, das Vorland mit den Köögen und die Deiche.

Oftmals wird nicht darüber nachgedacht, dass der persönliche Traumurlaub in dieser Region auch Auswirkungen auf Natur und Umwelt hat. – obwohl an die 80 Prozent aller Urlaubsfreudigen sich über die Verantwortung des Menschen für den Klimawandel im Klaren sind.

Die Lust auf nachhaltigen Urlaub muss daher immer wieder geweckt werden – ansonsten verliert man sie schnell aus den Augen.- Auch ist darauf zu achten, ob beim  Anbieter die Energiespar- und Umweltschutzmaßnahmen erkennbar und vorbildlich umgesetzt worden sind..

Touristische Aktivitäten – wie z.B. die An- und Abreise zum Urlaubsort – belasten das Klima durch Abgase wie CO2, dem Hauptverursacher der globalen Erderwärmung. Wie von den Welttourismusorganisation UNWTO zu erfahren war, verursacht eine Reise im internationalen Mittel etwa 0,25 Tonnen CO2.

 

Ein romantischer Urlaub auf einer der nordfriesischen Inseln oder Halligen bzw. ein Aktivurlaub am Nationalpark Wattenmeer – das alles ist heute in Zeiten grenzenloser Mobilität möglich.

Der Urlaub ist auf jeden Fall mit dem Klimawandel eng verknüpft und somit trägt der Tourismus nicht unerheblich zum Klimawandel bei. Unsere Technik schreitet gut voran, sodass sich hohe Treibhausgas-Emissionen deutlich reduzieren lassen, ohne dabei auf Urlaubsfreuden zu verzichten.